Fotos von unserem Projekt: "Dinos","Bandgebüsch", Fasching 2008 & 2009, Ausflug "Zum Steineklopfen", Bilderbuch-Projekt, Stadt-Projekt, Musik-Projekt "Karneval der Tiere" und Buchausstellung 2012

Geschichtliche Tradition:

Unser Kindergarten "Die Arche" entstand aus dem dringenden Bedarf nach Kindergartenplätzen in Ebersberg. Bau und Trägerschaft unserer Einrichtung übernahm die Evangelische Kirchengemeinde Ebersberg.

Es bestand im Jahre 1990/91 eine Vorläufergruppe, die dann in den Kindergarten "Die Arche" aufgenommen wurde. Die Vorläufergruppe namens "Arche" existierte in evangelischer Trägerschaft und eine weitere Gruppe namens "Villa Kunterbunt" war Ergebnis einer Elterninitiative.

Die Eltern der Kindergartengruppen waren an der Planung des neuen Kindergartens beteiligt und erstellten auch ein vorläufiges Konzept, welches hier - soweit möglich - Berücksichtigung findet.

Eine Integrationsgruppe wurde auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern und auf Grund Bestehenden Bedarfs eingerichtet.

Der integrative Kindergarten ist seit 1. September 1991 dreizügig in Betrieb.

"Die Arche" war im Kindergartenjahr 2003/2004 Modelleinrichtung zur Erprobung des Bayerischen Erziehungs- und Bildungsplan (BEP).

Im September 2005 konnten wir die lang gehegte Idee realisieren, unseren integrativen Kindergarten in ein integratives "Haus für Kinder" umzustrukturieren. Zunächst sollte das für ein Jahr erprobt werden. Auf Grund der positiven Erfahrungen wurde bereits im Frühjahr 2006 die Entscheidung getroffen, dies fest in unserem Konzept zu verankern.


Was ist ein "Haus für Kinder":

Für unsere Einrichtung umfasst der Begriff "Haus für Kinder" die Aufnahme von Kindern mit 32 Monaten bis zum 10. Lebensjahr. Diese so genannte "Breite Altersmischung" bedeutet die Erweiterung unserer pädagogischen Arbeit in folgenden Aspekten:

  • gleiche Bezugspersonen über die Kindergartenzeit hinaus (Beziehungskontinuität)
  • die jüngeren Kinder lernen am Modell der Älteren
  • sie erhalten Hilfe und Anleitung von Älteren
  • sie finden in den älteren Kindern attraktive Spielpartner
  • Ältere lernen Rücksicht und Verantwortung gegenüber den Jüngeren
  • die älteren Kinder können ihre eigenen Kenntnisse vertiefen,
    "lernen durch lehren"
  • Einzelkinder können Erfahrungen mit geschwisterähnlichen Strukturen sammeln

Lage:

Unser Haus für Kinder liegt im Neubaugebiet "Friedenseiche" der Stadt Ebersberg. Hier wohnen viele Familien in mittelgroßen Wohnhäusern oder Einfamilienhäusern. Es besteht keine ländliche Bevölkerungsstruktur.

Sie finden unsere Einrichtung inmitten eines Wohngebietes mit der evangelischen Kirche und dem Gemeindehaus auf der einen Seite, sowie Wiesen, Wald und den drei Ebersberger Seen auf der anderen Seite. Zwei öffentliche Spielplätze befinden sich ganz in unserer Nähe, die wir als Ergänzung unseres Gartens mitbenutzen.

Große Straßen mit viel Verkehr und Ampeln befinden sich nicht in unserer unmittelbaren Nachbarschaft. Dies ist für uns sehr angenehm, bedeutet aber auch, dass wir nicht mit dem Bus oder anderen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Viele Eltern bringen daher ihre Kinder mit dem Auto.



Sie sind der
[Besucherzähler]
Besucher
dieser Homepage!